Schmerztherapie

Schmerzen nach Operationen oder aber auch bei chronischen Krankheiten sind heute keine unvermeidliche Begleiterscheinung von medizinischen Maßnahmen. Die Möglichkeiten einer adäquaten Schmerztherapie sind vielfältig und müssen konsequent umgesetzt werden. Eine gute Schmerztherapie wollen wir Ihnen mit verschiedenen Verfahren anbieten:

  • Im Aufwachraum werden Sie direkt nach dem operativen Eingriff und im weiteren Verlauf auf der Station regelmäßig nach der Schmerzstärke befragt, so dass wir Ihnen umgehend helfen können.
  • Anhand von festgelegten Standards können die Pflegekräfte innerhalb bestimmter Grenzen selbstständig Schmerzmittel verabreichen, ohne auf die Anordnung des Arztes warten zu müssen.
  • Bei vielen Operationen werden zusätzlich zur erforderlichen Vollnarkose regionalanästhesiologische Verfahren eingesetzt. Durch die Anlage von Schmerzkathetern direkt vor der Operation kann in den Tagen danach eine kontinuierliche Schmerztherapie durchgeführt werden. Regelmäßige Visiten von Ärztinnen und Ärzten unserer Abteilung ermöglichen eine individuelle Anpassung der Therapie.
  • Mit Hilfe spezieller Spritzenpumpen kann sich der Patient bei bestimmten Krankheitsbildern selbst entsprechend seiner eigenen Bedürfnisse behandeln (PCA: Patienten-Controllierte-Analgesie). Durch Programmierung von Sicherheitsgrenzen werden dabei unerwünschte Wirkungen der Schmerzmittel verhindert.